Windthorststrasse 16
48143 Münster
Tel.: 0251 - 4 20 51
Fax: 0251 - 4 14 00 34

Lipostructure

Durch Alterungsprozesse kommt es zum Untergang von Fettgewebe im Gesichtsbereich. Betroffen sind vor allem die Regionen: Schläfe, die Oberlippen, die Wangenknochen, die Nasenlippenfalte, die Zornesfalte und die Augenpartie. Eigenfettunterspritzungen können in diesem Fall helfen, das mit zunehmendem Alter oft kantige und hagere Erscheinungsbild des Gesichtes zu verbessern. Man kann jedoch auch vorhandene Strukturen, wie z.B. die Wangenknochen geschickt und dezent betonen. Die Fetttransplantation, ein Absaugen und Wiedereinspritzung von eigenem Fettgewebe ist als Nebeneffekt der Fettabsaugung entstanden. Das eigene Fettgewebe wird mittels Absaugung, meist aus der Hüftregion, in Tumeszenz-Lokalanästhesie gewonnen und nach sorgfältiger Aufbereitung sofort wieder am gewünschten Ort replantiert. Eine milde Überkorrektur wird hierbei erwünscht, da ca. 30% des implantierten Fettes sofort vom Körper abtransportiert wird. Das verbleibende Restfett bleibt sehr stabil und gibt dem Gesicht auch noch nach Monaten einen sehr natürlichen Ausdruck. Die Prozedur der Unterspitzung erfolgt bei uns nahezu immer in Lokalanästhesie.

Kontakt

Windthorststrasse 16
48143 Münster

Tel.: 0251 – 4 20 51
Fax: 0251 – 4 14 00 34

info@hautarzt-muenster.de